Archiv

Lebenszeichen 

Ihr lieben … Ja, es gibt uns noch, allerdings sind wir noch nicht wirklich aus dem Blog-Winterschlaf erwacht. Die Lust zum Bloggen fehlt momentan irgendwie, was aber nicht heißen soll, dass im Hintergrund nichts passiert 😉 das ein oder andere Kleidungsstück ist wieder entstanden, unser süßes, kleines „Hündchen“ hat sich zu einem nicht minder süßen frechen Rabauken entwickelt, und jetzt, wo es morgens wieder früher hell wird, macht es noch mehr Spaß mit dem kleinen Mann spazieren zu gehen. Früh morgens haben wir hier im Wald auch mal das Glück, Rehe zu sichten, und es ist einfach herrlich, wenn die Sonnenstrahlen durch die Zweige hindurch an der  Nasenspitze kitzeln. Habt einen schönen Tag 😘





3 Wochen Aussie-Fieber ❤️

Seit nunmehr 3 Wochen hat der kleine Mann unser Leben auf den Kopf gestellt. Mittlerweile schläft er nicht mehr so viel, hat jede Menge Unfug im Sinn aber dabei eines nicht verlernt: den weiblichen, menschlichen Lebewesen den Kopf zu verdrehen 😉

IMG_9370.JPG
In den letzten Tagen haben wir wieder viel erlebt: vom ersten Waldspaziergang, über die erste Nacht „allein“ bis hin zum neuen Spielzeug und dem Tierarztbesuch.
Der Waldspaziergang hat Timba etwas überfordert: „welches runterfallende Blatt soll ich wohl als erstes fangen ?!“,“welchen Stock zuerst apportieren?“

IMG_9447.JPG
Aber auch der erste „große Spaziergang“ brachte allerhand Hindernisse mit sich: eine Autobahnbrücke, über die sich Timba erst nicht traute, der Feldweg entlang der Autobahn, auf der ein Auto nach dem anderen und auch viele LKW’s vorbei fuhren und die ungewöhnlich lange Strecke an sich. Nichts desto trotz hat Timba alles sehr gut gemeistert – und danach erstmal 2h tief und fest geschlummert 😉

IMG_9497.JPG
Nachts schlafe ich seit ein paar Tagen nicht mehr „unten“ auf dem Sofa. Wir haben Timba den Kennel aufgestellt, in dem er nachts schläft, und unser altes Babyphone aufgestellt, damit wir den kleinen Mann hören, sobald er jault und raus möchte. Klappt an sich gut, außer dass es dem feinen Herrn nachts zu kalt draußen ist und er zwar dringend muss, aber ungern den angefrorenen Rasen betreten möchte 😉
Einkaufen gehen, Kinder wegbringen bzw. abholen,…. während Timba alleine zu Hause ist, klappt soweit auch ganz gut. Bin gespannt wie es sein wird, wenn ich wieder arbeiten muss ?!
Für das letzte Mal „länger allein bleiben“ gab’s ein neues Spielzeug. Ich persönlich liebe die Kong Produkte, und bei Fressnapf habe ich ein -für mich neues- Produkt entdeckt. Es handelt sich dabei um eine Art Scheibe mit Noppen und Löcher, in die man Leckerlies oder Cremes (in unserem Fall Leberwurst) machen kann. Gut für die Zähne und der Hund ist erstmal ne Weile beschäftigt.

IMG_9448.JPG
Die nächste Woche wird nicht weniger spannend werden: unter anderem stehen Impfung und Welpenschule an. Wir sind gespannt ☺️

Timba – Tag 7

Schon 1 Woche ist vergangen, seitdem wir Timba zu uns geholt haben. Die Eingewöhnung verläuft super. Nachts kommt er nur 1x und will, dass man ihn zum Pipi machen rauslässt. Danach schläft er bis 6.30 weiter und möchte um kurz vor 7 sein Frühstück haben. Timba ist gern draußen und beobachtet die Nachbarn. Seit 3 Tagen verteidigt er bereits sein Revier: sei es vor anderen 4-beinern oder auch vor menschlichen Wesen 😉.

Mit dem DHL Boten hat er sich bereits angefreundet (seeeeeehr wichtig, der kommt fast täglich ☺️) und auch von der Briefträgerin bekommt Timba seine Streicheleinheiten. Nicht desto trotz wird mal kurz gebellt, wenn jemand, der nicht zur Familie gehört sein Grundstück betritt.

Heute Morgen haben wir mal einen etwas größeren Spaziergang gemacht. 30 Minuten klingt erst mal nicht viel, für so einen kleinen Wollknäul ist es aber doch sehr lang. Danach war er so müde, dass er ausgiebig geschlafen hat – und ich konnte in Ruhe das Haus putzen und feucht durchwischen, ohne dass Timba als versucht hat, den Wischmop zu attackieren 😉.
Seit 2 Tagen lasse ich Timba bereits für 20 Minuten allein im Haus. Bevor ich die Kinder aus Schule und Kita abhole toben Timba und ich noch etwas im Garten, und dann bringe ich ihn rein. Haus und Mobiliar haben es bislang überlebt … Und Timba jault noch nicht mal. Kommen wir dann nach Hause, gibt’s eine leckere Überraschung als Belohnung.

Heute durfte er den Joghurtbecher auslecken… Hätte er es gekonnt, wäre er in dem Becher verschwunden 😂.

IMG_9227.JPG

Im übrigen machen wir derzeit bei einem Gewinnspiel mit:
Wir würden uns freuen, wenn ihr hier auf den Link klickt und Timba eure Stimme gebt. (Einfach auf das Herzchen klicken. Keine Anmeldung oder persönliche Angaben nötig.) Herzlichen Dank dafür 😘

Wir haben Nachwuchs 🐾

… und da ich jetzt erst mal 2 Wochen „Eingewöhnung“ mache und zu Hause bin, komme ich hoffentlich dazu wieder etwas mehr zu nähen und zu bloggen.

Aber erstmal zu dem kleinen Mann, der bereits unsere Herzen erobert hat:
Timba ❤️

IMG_9009.JPG

Timba ist ein Australian Shepherd, zarte 9 Wochen alt und Freitag Abend bei uns eingezogen. Er ist der Einzige aus seinem Wurf mit dieser Farbgebung und einfach ein kleiner Herzensbrecher.

Die ersten 2 Tage waren wir im Haus und im Garten. Das hat dem kleinen Mann völlig ausgereicht, denn auch hier gibt es unzählige Dinge zu erkunden.

IMG_9077.JPG

An Tag drei sind wir bereits eine kleine Runde um den Block gelaufen .. Da wir in einem „Ring“, direkt am Wald wohnen, bietet sich das auch einfach super an.

IMG_9095.JPG

Spaziergänge mag Timba allerdings noch nicht so wirklich. Manchmal hat man das Gefühl, er ist einfach zu faul ☺️ … Er bevorzugt dann doch eher den Garten

IMG_9078.JPG

Noch (!) ist hier alles ziemlich ruhig. Timba schläft sehr viel, ist sehr genügsam was die Bewegung angeht und die Nächte sind auch ok. Bei „alle 4-6 Stunden“ kann man auch wirklich nicht meckern. Hin und wieder passiert im Haus auch noch ein kleines Missgeschick, aber wir sind auf dem guten Weg daran zu arbeiten.

Laufrad-Tasche

awwwww 😍 ich bin schon ein kleines bisschen stolz auf mich ☺️… Habe zum ersten Mal etwas nach eigenem „Schnittmuster“ entworfen.
Meine Kleine ist in Sachen Laufrad fahren etwas faul … Grund genug, um uns den passenden Tagegurt zu kaufen, damit sich das Gefährt dann leichter tragen lässt. Aber wohin mit dem Gurt wenn das Kind am fahren ist?! Ich habe nicht immer eine Handtasche dabei, also musste eine Laufrad-Tasche her, damit der Gurt im Fall der Fälle auch immer Griffbereit ist!

In Amerika haben die Kids solche Lunch-Tüten für Schule und Kindergarten… Und eine solche Tüte habe ich mir nun als „Vorlage“
genommen und daraus eine Lenkertasche genäht. Aus einer Wachsdecke, ein paar Webbändern, KamSnaps und Gurtbändern zum befestigen. ❤️ ich liebe sie jetzt schon, und ich bin mir sicher, nachher werden Kinderaugen leuchten 😉

20140612-135019-49819012.jpg

Fotogeschenke von Cewe.de -sponsored Post-

Geschenke sind was tolles: ob zum Geburtstag, zu Weihnachten, als Dankeschön, zum Abschied einfach so …. Oder sogar für sich ☺️

Ja, ich muss zugeben: ich war egoistisch und habe mir quasi selbst ein Fotogeschenk geschenkt … aber ich konnte einfach nicht widerstehen.

20140414-215835.jpg

Bei cewe.de bekommt man neben Fotobüchern, Karten und Abzügen tolle Fotogeschenke wie Tassen, Taschen, Kuscheltiere, usw. auch (m)ein tolles Handycover ❤️

20140414-221219.jpg

Für knapp 25€ habe ich mir für mein Iphone ein Premium Cover mit einem aktuellen Foto meiner Töchter bedrucken lassen.

Das Cover schützt nicht nur mein Handy sondern pimpt es nun enorm auf 🙂
Der Fotodruck verläuft über die Kanten hinaus und sieht somit sehr edel aus. Die notwendigen Aussparungen sind passend und akkurat ausgeschnitten und abgerundet: keine scharfen Kanten oder Unebenheiten.
Das Cover passt perfekt, die Kanten schließen exakt mit dem Handy ab und könnten meiner Meinung nach etwas überstehen, damit, falls das Handy mal runterfällt, es nicht direkt auf das Display fällt, sondern vorerst vom Rand des Covers abgefangen werden kann.
Mit dem Druck an sich bin ich sehr zufrieden. Hochglanz und nicht pixelig, allerdings haben sich bei uns ein kleiner Fussel und ein Staubkörnern mit ins Bild geschlichen, welche sich auf dem „Originalbild“ definitiv nicht befinden. Mich persönlich stört es jedoch jetzt nicht weiter.

20140414-223557.jpg

Ich hab das Cover nun seit ca. 2 Wochen drauf und es hält nach wie vor. Ein paar Abstürze musste es auch schon miterleben, doch die konnte es gut wegstecken: es ist nichts abgeplatzt, es sind keine tiefen Kratzer entstanden und sogar das Display des Handys ist bislang ganz geblieben 😉 (wobei ich sagen muss, dass ich mir extra einen Display-Schutz besorgt und aufgeklebt habe).
Das Cover ist auf jeden Fall ein tolles Fotogeschenk…. Und auffällig noch dazu, denn ich bin in meinem Freundes- und Bekanntenkreis schon oft darauf angesprochen worden. Aber das Allerbeste: es ist ganz individuell, persönlich und hat so niemand anderes auf der Welt ❤️

✪ Mein Reisebegleiter: Roadbag -sponsored Post-

kennt ihr das auch: bei diesen temperaturen habe ich immer eine große wasserflasche im auto, wenn ich unterwegs bin. nur leider passt sie weder in meinen getränkehalter in der tür, noch in den zwischen den sitzen … also packe ich sie in den fußraum des beifahrersitzes, wo sie dann während der fahrt ihre bahnen hin und her rollt.

reisenthel hat nun ein neues produkt rausgebraucht, welches genau das verhindern soll.
es handel sich dabei um die tasche roadbag, die im reisenthel-online-shop in den farben rot und schwarz für 29,90 EUR erhältlich ist.

die tasche misst (bxhxt) 16 x 17 x 9 cm und lässt sich mit hilfe eines metallgestänges an der fuß- oder kofferraummatte befestigen.
durch den rechteckigen schnitt hat sie genug stauraum für 2 große flaschen. an der tasche selbst befindet sich außerdem noch eine kleine einstecktasche, in der man kleinigkeiten wie taschentücher, eine tafel schokolade, bonbons, … reinstecken kann.
die tasche ist reißfest und besteht aus strapazierfähigem polyestergewebe, und lässt sich auch super als abfalleimer nutzen, da man die roadbag aufgrund ihres materials einfach aus- und abwaschen kann.

mit den zwei henkeln lässt sich die roadbag auch außerhalb des autos einfach transportieren.

wir haben sie direkt mal mit in den urlaub genommen, und ich muss echt sagen, dass ich sie wirklich praktisch finde. aufgrund ihrer größe empfand ich sie als beifahrer nicht störend, obwohl sie im fußraum an meiner fußmatte befestigt war. wir hatten eine große flasche wasser darin verstaut, plus die flaschen der kinder. davon ist dann eine natürlich ausgelaufen. gott sei dank aber nur in die roadbag, so dass ich die tasche ganz einfach mit inhalt aus dem auto genommen, und auf der nächsten raststätte ausgewaschen habe.

dann einfach wieder an dem metallbügel befestigt, und die fahrt konnte weiter gehen.
die idee, die tasche mit hilfe eines metallbügels an der fußmatte zu befestigen ist mehr als genial und hilfreich noch dazu. die roadbag ist im fußraum weder gerutsch, noch ist sie umgefallen. alls saß schön an seinem platz.

seitdem ist die roadbag mein alltäglicher begleiter in sachen autofahrten, und möchte sie auch nicht mehr missen.
herzlichen dank für den überaus praktischen produkttest!