Archiv | November 2014

3 Wochen Aussie-Fieber ❤️

Seit nunmehr 3 Wochen hat der kleine Mann unser Leben auf den Kopf gestellt. Mittlerweile schläft er nicht mehr so viel, hat jede Menge Unfug im Sinn aber dabei eines nicht verlernt: den weiblichen, menschlichen Lebewesen den Kopf zu verdrehen 😉

IMG_9370.JPG
In den letzten Tagen haben wir wieder viel erlebt: vom ersten Waldspaziergang, über die erste Nacht „allein“ bis hin zum neuen Spielzeug und dem Tierarztbesuch.
Der Waldspaziergang hat Timba etwas überfordert: „welches runterfallende Blatt soll ich wohl als erstes fangen ?!“,“welchen Stock zuerst apportieren?“

IMG_9447.JPG
Aber auch der erste „große Spaziergang“ brachte allerhand Hindernisse mit sich: eine Autobahnbrücke, über die sich Timba erst nicht traute, der Feldweg entlang der Autobahn, auf der ein Auto nach dem anderen und auch viele LKW’s vorbei fuhren und die ungewöhnlich lange Strecke an sich. Nichts desto trotz hat Timba alles sehr gut gemeistert – und danach erstmal 2h tief und fest geschlummert 😉

IMG_9497.JPG
Nachts schlafe ich seit ein paar Tagen nicht mehr „unten“ auf dem Sofa. Wir haben Timba den Kennel aufgestellt, in dem er nachts schläft, und unser altes Babyphone aufgestellt, damit wir den kleinen Mann hören, sobald er jault und raus möchte. Klappt an sich gut, außer dass es dem feinen Herrn nachts zu kalt draußen ist und er zwar dringend muss, aber ungern den angefrorenen Rasen betreten möchte 😉
Einkaufen gehen, Kinder wegbringen bzw. abholen,…. während Timba alleine zu Hause ist, klappt soweit auch ganz gut. Bin gespannt wie es sein wird, wenn ich wieder arbeiten muss ?!
Für das letzte Mal „länger allein bleiben“ gab’s ein neues Spielzeug. Ich persönlich liebe die Kong Produkte, und bei Fressnapf habe ich ein -für mich neues- Produkt entdeckt. Es handelt sich dabei um eine Art Scheibe mit Noppen und Löcher, in die man Leckerlies oder Cremes (in unserem Fall Leberwurst) machen kann. Gut für die Zähne und der Hund ist erstmal ne Weile beschäftigt.

IMG_9448.JPG
Die nächste Woche wird nicht weniger spannend werden: unter anderem stehen Impfung und Welpenschule an. Wir sind gespannt ☺️

Timba – Tag 7

Schon 1 Woche ist vergangen, seitdem wir Timba zu uns geholt haben. Die Eingewöhnung verläuft super. Nachts kommt er nur 1x und will, dass man ihn zum Pipi machen rauslässt. Danach schläft er bis 6.30 weiter und möchte um kurz vor 7 sein Frühstück haben. Timba ist gern draußen und beobachtet die Nachbarn. Seit 3 Tagen verteidigt er bereits sein Revier: sei es vor anderen 4-beinern oder auch vor menschlichen Wesen 😉.

Mit dem DHL Boten hat er sich bereits angefreundet (seeeeeehr wichtig, der kommt fast täglich ☺️) und auch von der Briefträgerin bekommt Timba seine Streicheleinheiten. Nicht desto trotz wird mal kurz gebellt, wenn jemand, der nicht zur Familie gehört sein Grundstück betritt.

Heute Morgen haben wir mal einen etwas größeren Spaziergang gemacht. 30 Minuten klingt erst mal nicht viel, für so einen kleinen Wollknäul ist es aber doch sehr lang. Danach war er so müde, dass er ausgiebig geschlafen hat – und ich konnte in Ruhe das Haus putzen und feucht durchwischen, ohne dass Timba als versucht hat, den Wischmop zu attackieren 😉.
Seit 2 Tagen lasse ich Timba bereits für 20 Minuten allein im Haus. Bevor ich die Kinder aus Schule und Kita abhole toben Timba und ich noch etwas im Garten, und dann bringe ich ihn rein. Haus und Mobiliar haben es bislang überlebt … Und Timba jault noch nicht mal. Kommen wir dann nach Hause, gibt’s eine leckere Überraschung als Belohnung.

Heute durfte er den Joghurtbecher auslecken… Hätte er es gekonnt, wäre er in dem Becher verschwunden 😂.

IMG_9227.JPG

Im übrigen machen wir derzeit bei einem Gewinnspiel mit:
Wir würden uns freuen, wenn ihr hier auf den Link klickt und Timba eure Stimme gebt. (Einfach auf das Herzchen klicken. Keine Anmeldung oder persönliche Angaben nötig.) Herzlichen Dank dafür 😘

Bijou meets Winterkitz

Ich bin verliebt 😍 in den Schnitt, in den Stoff, in die Stickdatei ❤️❤️

IMG_9140-0.JPG

Kann es gar nicht abwarten, bis wir das Zuckerteilchen anprobieren können. (Die kleine glückliche Besitzerin ist derzeit noch in der KiTa 😉)

Bijou besteht komplett aus Sweat und hat eine Kapuze. Die Stickdateien an Brust und Kapuze habe ich mit Strasssteinchen aufgehübscht, um alles noch etwas winterlicher wirken zu lassen. Erst wollte ich noch Ärmel dran machen, hab mir aber gedacht, dass ein „Westen-Long-Shirt“ mal was anderes ist.

Möchte noch das passende Stirnband und evtl Stulpen oder ne Leggings dazu machen … dann kann der Winter kommen ❄️

Sprachen lernen mit Rosetta Stone

Aktuell nutzen wir den Sprach-Lern- Service von Rosetta Stone.

IMG_9117.JPG
(Bild-Quelle:RosettaStone)

Meine Große hat bereits mit 4 Jahren die Early Birds, einen Frühenglischkurs, besucht und mit Begeisterung die ersten englischen Wörter gelernt. Seitdem kann sie Farben, Kleidungsstücke und Familienmitglieder auch in ihrer 1. Fremdsprache benennen.
Leider zog Schilah, ihre Lehrerin, dann weg und der Kurs musste aufgelöst werden.

Seit ein paar Tagen nutzen wir das RosettaStone Lernprogramm.
Allerdings muss ich gestehen, dass wir es zeitlich leider nicht schaffen wirklich konsequent dran zu sitzen. Schule, Freizeitaktivitäten und sonstige Termine führen dazu, dass unsere Große abends dann einfach keine Lust mehr auf „lernen“ hat. Ich habe mir jedoch fest vorgenommen, die Weihnachtsferien dazu zu nutzen, das Lernprogramm genauer unter die Lupe zu nehmen.

Was ich schon mal sagen kann, ist folgendes:
Das Sprachlernprogramm ist für Kinder, als auch für Erwachsene gedacht. Da unsere Große die eigentliche „Testerin“ ist, aber wir den Lernlevel auf sie eingestellt. Unsere Erfahrung basiert daher auf das „Lernen mit dem Kind“. Möglich, dass der Sprachkurs für Erwachsene ähnlich oder genauso aufgebaut ist, oder vollkommen anders. Das Lernprogramm in unserem Fall erfolgt durch einen Onlinezugang.

Im Vordergrund steht der Spaß! Keiner soll hier unter Druck irgendwelche Vokabeln pauken müssen. Daher ist alles sehr spielerisch aufgebaut.
Mit Hilfe von Mikrofon und Lautsprecher des Laptops, werden die ersten Wörter und Sätze vorgesprochen und können dann vom „Schüler“ nachgesprochen werden. Das Programm an sich „analysiert“ dann ob die Aussprache richtig war.
Im nächsten Schritt gibt es eine Art „Memory Spiel“: man bekommt eine Vokabel oder einen Satz vorgelesen, und man muss das passende Bild dazu finden. Beispiel: „the boys are swimming“ und dann das entsprechende Bild. Die Kapitel bauen immer aufeinander auf. Vom einfachen Vokabel lernen geht es weiter mit Sätzen, Grammatik, Zeiten, usw.

Derzeit können über 20 verschiedene Sprachen bei Rosetta Stone erlernt werden . Wer das Ganze nicht über den Onlinezugang machen möchte, hat auch die Möglichkeit eine CD Rom zu erwerben.

Hier habt ihr außerdem die Möglichkeit, die Demoversion zu testen.

Aktuell gibt es ein Angebot:
Der Onlinekurs kostet für 12 Monate 215€ statt 275€, die Software ist für 249€, statt 399€ erhältlich.

Ich persönlich denke, dass es eine tolle Alternative zu Volkshochschulkursen oder ähnlichem ist: wenn man den inneren Schweinehund besiegt und auch wirklich dran bleibt! Die Gefahr bei sowas ist meist, dass man es immer wieder vor sich her schiebt. Bei einem Kurs, wo man wirklich auch hingegen muss, bemüht man sich dann doch eher und geht hin! Dafür ist man hier aber unabhängiger. Unabhängig von der Zeit, vom Lernlevel und auch von der Lerngeschwindigkeit! Man kann lernen wann und sooft man will, oder es auch einfach mal ausfallen lassen, wenn es gerade gar nicht passt, und beim nächsten Mal genau dort wieder anknüpfen, wo man aufgehört hat. Man verpasst nichts und hat die Möglichkeit, sämtliche Lerneinheiten nach Belieben zu wiederholen.
Wer mag, kann sich sogar die passende App runterladen, um wirklich von überall aus lernen zu können.

WildLife von Trollis Nadelwald

Ich habe vor längerer Zeit bei Trollis Nadelwald das eBook WildLife gewonnen, und mittlerweile einen Fuchs und einen Waschbären genäht. Mein persönlicher Liebling ist auch der Waschbär ❤️ meine Tochter bevorzugt lieber den Fuchs, weshalb ich euch hiervon auch ein Tragefoto zeigen kann.

IMG_9076-0.JPG

Ich habe beide Jacken aus Fleece genäht, so dass sie perfekt im Herbst und Winter getragen werden können.
Irgendwie hatte ich mich als nicht an die Jacke getraut , aber im Nachhinein war sie wirklich super einfach zu nähen … Das eBook ist aber auch toll erklärt und dank der vielen Bilder auch sehr detailliert.

Nochmals ❤️lichen Dank für diesen tollen Gewinn! Es wird mit Sicherheit nicht die letzte WildLife gewesen sein, die ich genäht habe 😉

Freebook Bambino

Bei Pingubär gibt es das Bambino Freebook. Eine Tasche für euren Bambino LüK Kasten plus entsprechenden Heftchen. Eine schöne Idee, um alles beisammen zu halten, wenn man unterwegs ist. Wir haben den LüK Kasten oft mit, wenn wir in ein Restaurant gehen. Der LüK Kasten hat keine Kleinteile, die man leicht verlieren kann, ist auf Grund der unterschiedlichen Bücher sehr vielfältig und zum aufatmen aller anderen Gäste macht er keinen Krach, so wie die elektronischen Spielgeräten, die oftmals mitgenommen werden. 😉

IMG_6998.JPG

Lieben Dank, dass ich Probenähen durfte 😘

Wir haben Nachwuchs 🐾

… und da ich jetzt erst mal 2 Wochen „Eingewöhnung“ mache und zu Hause bin, komme ich hoffentlich dazu wieder etwas mehr zu nähen und zu bloggen.

Aber erstmal zu dem kleinen Mann, der bereits unsere Herzen erobert hat:
Timba ❤️

IMG_9009.JPG

Timba ist ein Australian Shepherd, zarte 9 Wochen alt und Freitag Abend bei uns eingezogen. Er ist der Einzige aus seinem Wurf mit dieser Farbgebung und einfach ein kleiner Herzensbrecher.

Die ersten 2 Tage waren wir im Haus und im Garten. Das hat dem kleinen Mann völlig ausgereicht, denn auch hier gibt es unzählige Dinge zu erkunden.

IMG_9077.JPG

An Tag drei sind wir bereits eine kleine Runde um den Block gelaufen .. Da wir in einem „Ring“, direkt am Wald wohnen, bietet sich das auch einfach super an.

IMG_9095.JPG

Spaziergänge mag Timba allerdings noch nicht so wirklich. Manchmal hat man das Gefühl, er ist einfach zu faul ☺️ … Er bevorzugt dann doch eher den Garten

IMG_9078.JPG

Noch (!) ist hier alles ziemlich ruhig. Timba schläft sehr viel, ist sehr genügsam was die Bewegung angeht und die Nächte sind auch ok. Bei „alle 4-6 Stunden“ kann man auch wirklich nicht meckern. Hin und wieder passiert im Haus auch noch ein kleines Missgeschick, aber wir sind auf dem guten Weg daran zu arbeiten.