Archiv | Februar 2014

Panda-Fieber

Pandabären sind bei unserer Kleinen momentan total angesagt: von Kuscheltier, Schuhen und Hose, über Pulli und Hoodie (nicht nur im Pandalook sondern sogar mit Pandaohren und Gesicht 😉) ist bislang schon alles hier im Hause vertreten…. Jedoch alles gekauft, was nicht weiter schlimm ist. Es fehlt jedoch noch dieses „kleine Etwas“ made by Mama und ganz individuell…. Und daran sitzt die HappyMama momentan. Nichts Spektakuläres, sondern nur was Kleines, aber zwischen Haushalt, Arbeit und Freizeitaktivitäten bleibt Abends leider nicht immer sonderlich viel Zeit, Lust und vor allem die Kraft, die Augen offen zu halten, um sich dann noch an die Nähmaschine zu setzten.

Schnittmuster: Babyhalstuch von „Ma ThiLa“
Stickdatei: Panda mit Herz von „Little Cherry“

20140224-223523.jpg

… Und doch noch geschafft das Werk zu vollenden 😉 ein Halstuch mit Panda-Stickerei auf flauschigem Teddystoff …. (Memo an mich: Teddystoff eignet sich nur bedingt zum besticken und eine „normale“ Nähmaschinennadel hält einem doppellagigenTeddystoff, welcher zuvor mit der Overlock zusammengenäht wurde, NICHT stand 😩… Zumindest nicht dem Versuch am Ende das Halstuch mit einer Ziernaht zu bestücken)

20140224-232152.jpg

20140327-122903.jpg

Advertisements

Pimp my Basic’s oder : ein Geburtstagsshirt

Nur noch wenige Tage und Wochen und unser großes „Baby“ wird schon 7!! Ein Moment bei dem man mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die letzten 7 (wenn man die Schwangerschaft mitrechnet sogar fast 8) Jahre zurückblickt. Mit einem lachenden Auge weil man sich an viele wunderschöne und unvergessliche Momente erinnert und mit lauter Vorfreude in die Zukunft blickt, voller Neugierde, was einen da so alles erwarten wird, aber auch mit einem weinenden Auge, weil es definitiv Momente gab, die es so nicht mehr geben wird: dieser magische Moment, als mir mein Baby kurz nach der Geburt auf den Bauch gelegt wurde, die ersten Schritte und Wörter, der erste Wackelzahn, und vieles mehr.

Bei uns ist es zur Tradition geworden, dass es jedes Jahr für das Geburtstagskind ein eigen angefertigtes Geburtstagsshirt gibt.
Da ich mich in Sache Stickmaschine nach wie vor in der „Probephase“ befinde, war für mich klar, dass ich hierfür noch die ein oder andere Spielerei mit meiner Brother ausprobieren kann.

An Stelle ein Shirt zu nähen, habe ich mir diesmal im Geschäft günstig eins für 1.99€ besorgt. Ich habe es an der einen Seite aufgetrennt, damit es einfacher ist, es zu besticken… Und dann wurde losgelegt. Im Internet habe ich mir ein paar Stickdateien gekauft: die „7“, der Cupcake und die Tassen sind von Stickbär.de, die Wimpelkette habe ich über Dawanda bei Nikidz erstanden, und die Buchstaben waren bereits auf der Brother installiert.

Dieses Mal habe ich mich ans applizieren gewagt und ich muss sagen: es ist total einfach und sieht toll aus:

20140224-173603.jpg

20140224-173612.jpg

Edit: leuchtende Kinderaugen waren Garantiert, und der Pulli passte perfekt 🙂

20140323-164024.jpg

wo sich Fuchs und Rehlein gute Nacht sagen

Naja … Oder so ähnlich 😉
Nachdem die Große den Kapuzen-Hoodie der kleinen Schwester gesehen hat, wollte sie natürlich auch einen haben … Wie gut, dass es das Schnittmuster Lou auch in Gr. 140 gibt. Viele der Kinderschnitte enden leider bei 128, und da meine Große im wahrsten Sinne des Worts groß ist, aber sich dennoch in einem Alter befindet, wo man noch „süße“ Sachen anziehen kann (ähm, kann man doch noch mit fast 7 Jahren, oder?! 😳) ist es gar nicht immer so leicht ein Schnittmuster zu finden, welches nicht nur altersgerecht sondern in diesem Fall auch größengerecht ist.
Finde Lou ist hierfür optimal. Einen nicht ganz so kleinkindhaften Stoff gewählt liegt unser Hoodie mit dem Rehmuster nicht nur im Trend, sondern ist neben süß und angesagt sogar ziemlich „cool“ für unsere Große …
Ich habe den Hoodie übrigens bewusst etwas länger genäht. Momentan lässt er sich bequem als Jerseykleid tragen, und sobald das Töchterchen wieder nen Schuss macht, ist es dann immer noch als Longshirt bzw. Long-Hoodie tragbar.

Was man übrigens auf den Bildern nur schlecht sieht: Lou hat praktische Seitentaschen, die von Taschentüchern bis hin zu glitzernden Steinchen, alles Wichtige beherbergen, was Kind so braucht und/oder beim Spielen draußen findet 😉

20140215-125709.jpg

„Dreht Euch nicht um, denn der Fuchs geht herum …

wer sich umdreht oder lacht, kriegt den Buckel blau gemacht!“

Naja… blau ist der Buckel unseres Long-Hoodie’s mit Kapuze nicht, aber neuerdings geht auch bei und zu Hause eine kleiner Fuchs herum, und sieht im Modell „Lou“ von Ki-ba-doo einfach nur zum verlieben aus. Das Schnittmuster reicht von 74/80 – 158/164. Ein kostenloses Erweiterungsset, in dem man die Kapuze durch einen Kuschelkragen ersetzen kann, ist ebenfalls erhältlich.

20140215-113440.jpg

Lebkuchen-Herz-Oktoberfest-Tasche

Fasching rückt immer näher … Und obwohl wir so gar keine Faschingsfreunde sind, werden wir dieses Jahr zum ersten Mal auf eine Kinderfaschingssitzung gehen, bei der unsere Große mit ihrer Tanz-AG der Schule, mittanzen wird. Um so wichtiger ist es nun für die Kinder sich IHR perfektes Faschingskostüm raus zu suchen. Beide Mädels haben sich dazu entschieden ihr Dirndl anzuziehen – nein wir kommen nicht aus Bayern, sondern aus Mittelhessen 😉 – aber bei der Kleinen fehlen da noch die Accessoires.

Also an die Nähmaschine gesetzt und mitunter Happymama’s neustes Spielzeug ausprobiert : die Brother innovis 90e – oder kurz gefasst: eine Stickmaschine.

20140215-091624.jpg

Ich betitele dieses gute Stück gerne als mein Spielzeug, denn es ist wirklich mehr eine Spielerei, als das man so ein Gerät in seinem Haushalt haben muss… Das gebe ich offen ehrlich zu, und dennoch liebe ich meine Brother, die mir in Zukunft das ein oder andere selbstgenähte Stück noch etwas versüßen wird. Im Internet gibt es unzählige Seiten mit Freebies, also Stickdateien die nicht umsonst, aber dafür kostenlos sind. Und die sollten für den Anfang erstmal ausreichen.

Gestern Abend habe ich zum ersten Mal meine Brother so richtig ausprobiert – vorher habe ich lediglich ein paar Probestickereien gemacht – und für unsere Kleine eine süße „Lebkuchen-Herz-Oktoberfest-Tasche“ gezaubert. Passend zu ihrem Dirndl und mit Sicherheit ein Unikat.

20140215-091756.jpg

20140327-121309.jpg

Loop

Eine Kollegin hat sich von mir einen einfachen Loop gewünscht: aus türkisen Fleece sollte er sein, damit er am Hals schön kuschelig ist, und außen mit Eulenmotiv. Daher nähte ich ihr folgendes Modell, welches besonders für Nähanfänger leicht zu nähen ist:

20140215-091905.jpg

Lina

Von Ki-ba-doo habe ich das Schnittmuster namens „Lina“. Es handelt sich hierbei um ein cooles Retro-Shirt für Mädchen. Das Schnittmuster reicht von 74/80 bis 158/164. Perfekt also um mit diesem Schnitt gleich beide Kids glücklich zu machen:

20140215-091959.jpg